Kaffee aus kolumbien online bestellen

Kaffee aus Kolumbien

Kolumbien ist einer der grĂ¶ĂŸten Exporteure von Kaffee in der Welt.Der kolumbianische Kaffee gilt als einer der besten und sanftesten Kaffees der Welt. Der erste Grund fĂŒr seinen Geschmack ist, dass Kolumbien die perfekten geografischen Bedingungen fĂŒr den Kaffeeanbau hat. Kolumbien liegt im Norden SĂŒdamerikas, umgeben von zwei Ozeanen, dem Atlantik und dem Pazifik, und ist mit seinem tropischen Klima und seinen hohen Bergen ein idealer Ort. Der kolumbianische Kaffee ist dank der dort angebauten Bohnen fĂŒr seinen reichen und weichen Geschmack bekannt. Kolumbien liegt in der Mitte der Welt und genießt daher jeden Tag lang anhaltenden Sonnenschein

.

Kaffeeanbau und Kaffeeernte in Kolumbien

In Kolumbien wĂ€chst der Kaffee auf vulkanischen Böden in einer Höhe von 1200 bis 1800 Metern ĂŒber dem Meeresspiegel. Je höher die Lage, desto besser schmecken die Bohnen im Allgemeinen. Außerdem wird der Kaffee in einer Region angebaut, die als Kaffeeanbaugebiet bekannt ist, in der es keinen Frost gibt und jedes Jahr genau die richtige Menge an NiederschlĂ€gen fĂ€llt. Heute erstreckt sich das Kaffeeanbaugebiet in Kolumbien auf mehrere Regionen zwischen den StĂ€dten Huila, Cali, Manizales, Armenia, Medellin und Bogota. Die kleinen Dörfer und StĂ€dte in diesen HĂŒgeln sind der perfekte Ort fĂŒr den Anbau von hochwertigem Kaffee. Andererseits ist der kolumbianische Kaffee wegen der angebauten Kaffeesorten so schmackhaft.

Es gibt zwei Arten von Kaffeebohnen auf der Welt: Arabica und Robusta. Arabica-Bohnen sind in der Regel etwas sĂŒĂŸer und milder im Geschmack, haben aber auch einen höheren SĂ€uregehalt, wĂ€hrend Robusta-Bohnen einen krĂ€ftigeren Geschmack haben und als minderwertiger gelten (dies ist jedoch relativ).

Kolumbien ist eines der wenigen LĂ€nder, in denen ausschließlich Arabica-Bohnen angebaut werden, was zusammen mit dem Klima und der Höhenlage dazu fĂŒhrt, dass der kolumbianische Kaffee als einer der besten der Welt gilt.

Die QualitĂ€t des Kaffees wird schließlich durch die manuelle Ernte der Kaffeebohnen  ( hand-picking) gewĂ€hrleistet.

Zusammenfassend lÀsst sich sagen, dass kolumbianischer Kaffee als eine saubere Tasse mit mittlerem/hohem SÀuregehalt und Körper sowie mit einem ausgeprÀgten und vollen Aroma definiert wird.

bester kaffee kolumbien österreich
Kaffee aus Kolumbien

Von der Farm in Kolumbien in die Tasse in Österreich

Obwohl der kolumbianische Kaffee eine geschĂŒtzte Ursprungsbezeichnung ist, die von der EuropĂ€ischen Union und anderen LĂ€ndern wie Peru und Bolivien anerkannt wird, ist der Begriff kolumbianischer Kaffee auch in den USA und Kanada eine eingetragene Marke.

Kaffee ist einer der wichtigsten Wirtschaftszweige in Kolumbien. JĂ€hrlich werden Tausende von SĂ€cken exportiert, was durch den Nationalen Verband der Kaffeebauern  ( Federacion Nacional de Cafeteros) vorangetrieben wird, einem Verband, der die Marke kolumbianischer Kaffee auf den internationalen MĂ€rkten fördert.

Es gibt zwar viele Kaffeebauern, die dem Verband nicht direkt beitreten, aber sie tun dies ĂŒber lokale VerbĂ€nde, die den Rohkaffee kaufen, der dann an den Verband verkauft wird, oder der geröstet und unter lokalen Markennamen an die Kunden verkauft wird.

Chemex Kolumbien Kaffee  Österreich

Unser Kolumbianischer Kaffee kommt direkt aus unserem Garten.

Don Joaquin Velasquez (mein Großvater), inspirierte unseren Kaffee Don Joaco. Wir haben ein kleines Unternehmen mit einer begrenzten Anzahl von Pflanzen gegrĂŒndet, um einen hochwertigen Kaffee in Ubaque, Cundinamarca, östlich von Bogota, zu produzieren. Wir sorgen dafĂŒr, dass die Kaffeekette so ehrlich wie möglich ist. Wir exportieren den Kaffee und importieren ihn in die EuropĂ€ische Union, vor hauptsĂ€chlich nach Österreich, dem Vereinigten Königreich und Deutschland.

Online Kaffee Bestellen

Wenn Sie wissen möchten, wie Kaffee aus Kolumbien nach Europa, Deutschland und Österreich einfĂŒhren können, schreiben Sie uns bitte eine Nachricht.

Kaffee aus Kolumbien online bestellenCerro Guayacundo Ubaque
online kaffee kaufen

Geschichte des Kaffees in Kolumbien

Viele Geschichten und BĂŒcher erzĂ€hlen, dass der Kaffee dank der Jesuiten nach Kolumbien kam. Andere Untersuchungen deuten darauf hin, dass sie mit dem Schiff ĂŒber einen Reisenden aus Guyana durch Venezuela kam.

Seit Ende des 19. Jahrhunderts wird die Kaffeebohne in Kolumbien in Norte de Santander angebaut. Es wird erzĂ€hlt, dass die Priester die GlĂ€ubigen bĂŒĂŸen ließen, wenn sie eine SĂŒnde begingen, und sie mussten Kaffee pflanzen. Man sagt, dass dies zur Verbreitung des Kaffeeanbaus beitrug. Nach und nach wurde Kaffee in Kaffeeanbaugebieten wie Antioquia, Caldas, Risaralda, Santander usw. angebaut.

Die USA wurden zum grĂ¶ĂŸten Abnehmer von Kaffee, und mit der Zeit stiegen die Exporte nach Deutschland und Frankreich.

Im Laufe der Zeit wurde der Kaffee an der Börse gehandelt, und Kolumbien positionierte sich in den 1990er Jahren als eines der besten KaffeeanbaulĂ€nder, was viele Investoren zur Öffnung der internationalen MĂ€rkte anzog.

Kolumbien exportiert derzeit jÀhrlich Millionen von SÀcken Kaffee. Die Regionen tragen zur Diversifizierung der Kaffeebohne bei und weisen unterschiedliche Eigenschaften auf, die in anderen LÀndern sehr begehrt sind.

Kaffeedreieck und Die Kaffeezone Kolumbiens

Die Eje Cafetero (Kaffeezone) und das Kaffeedreieck sind nicht zu verwechseln.

Die Kaffeezone umfasst die BundeslÀnder Quindio, Caldas, Rirasalda, Valle del Cauca, Huila, Santander und Cundinamarca.

Das Kaffeedreieck umfasst die BundeslÀnder Quindio, Caldas und Risaralda.

ZunÀchst einmal ist das Kaffeeanbaugebiet ( Eje Cafetero) eine kulturelle, landwirtschaftliche, wirtschaftliche und ökologische Region Kolumbiens. Aufgrund der kulturellen Bedeutung und der Kulturlandschaft des Kaffeeanbaugebiets wurde es 2011 von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklÀrt.

Die Kaffeeregion ist einer der touristischsten Orte des Landes, denn der Tourist findet ein unglaubliches Angebot an UnterkĂŒnften, Kaffeefarmen und Gastronomie. Das Klima ist unglaublich, denn es ist wie eine Art ewiger FrĂŒhling und Sommer. Außerdem ist der Genuss eines Kaffees ein unglaubliches Erlebnis, da man die gesamte Produktionskette von der Pflanze ĂŒber die Ernte, die Trocknung bis hin zur Röstung des Kaffees verfolgen kann.

bester kolumbianischer kaffee
Kolumbianischer Kaffee zeichnet sich dadurch aus, dass er zu den mildesten Kaffeesorten der Welt gehört.
Kaffee aus Cundinamara Kolumbien

In Cundinamarca wird Kaffee an den HĂ€ngen der Ostkordillere in Höhen zwischen 900 und 2.200 m ĂŒber dem Meeresspiegel angebaut. 116 Gemeinden des BundeslĂ€ndern haben eine AnbauflĂ€che von 30.142 ha, in 69 Gemeinden wird Kaffee angebaut, etwa 28.600 Familien leben vom Kaffeeanbau in 32.027 Betrieben.

93 % der FlĂ€che entfallen auf kleine Kaffeebauern, 4 % auf mittlere und 3 % auf große.

Der Kaffee aus Cundinamarca wird mit nachhaltigen, handwerklichen Techniken und mit minimalen industriellen Eingriffen produziert. Das Ergebnis ist eine Bohne von höchster QualitĂ€t, mit großartigen Geschmacksbedingungen und mit vollem Umweltbewusstsein. Der Kaffee wird im Schatten angebaut, was der Tasse einen einzigartigen Geschmack verleiht, mit Bedingungen, die ihn in Bezug auf Geschmack, Körper und Aroma exklusiv machen.

Die Kaffeetradition ist die Grundlage und der Lebensunterhalt fĂŒr Tausende von Familien in Cundinamarca und ist auch ein touristisches Angebot fĂŒr Liebhaber des NationalgetrĂ€nks, die auf 7 Routen durch 69 Gemeinden reisen können.

Text entnommen

Eine Kaffeepflanze adoptieren

Unser Kaffee stammt aus der Gemeinde Ubaque im Bundesland Cundinamarca. Falls Sie es noch nicht wussten: Eine Kaffeepflanze produziert etwa 500 Gramm Kaffeebohnen pro Jahr. Mit Ihrem Online-Kaffeekauf helfen Sie uns, einen Beitrag zur lokalen Wirtschaft zu leisten und Projekte von kolumbianischen KĂŒnstlern in Zusammenarbeit mit Österreich zu finanzieren.

unser Kaffee kommt aus dem Garten, wir machen ihn mit Liebe, damit Sie ihn jeden Tag genießen können.


Kaffee aus Kolumbien online bestellen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert